Tipps für die Gruppenarbeit

Bild drei Frauen sitzen draußen auf einer Bank
Foto: Ludolf Dahmen

Die NAKOS (Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen) in Berlin bietet auf ihrer Homepage zahlreiche Anregungen für die Arbeit in Selbsthilfe-Gruppen. Besonders interessant sind die Erfahrungsberichte von Menschen, die in der Selbsthilfe aktiv sind. Diverse Info-Materialien der DAG SHG (Deutsche Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen), sind kostenlos bei der NAKOS erhältlich:

Das Projekt In-Gang-Setzer erprobt neue Wege, um Selbsthilfe-Gruppen insbesondere bei Neugründungen zu unterstützen. Das Handbuch zum Projekt enthält  zudem viele Arbeitshilfen, Informationen und Anregungen für das Engagement in Selbsthilfe-Gruppen, die auch außerhalb des Ansatzes der In-Gang-Setzung für Gruppen hilfreich sein können. Das Handbuch steht als kostenloser Download zur Verfügung.

Der „Wegweiser Bürgergesellschaft" bietet unter anderem breitgefächerte Informationen, Arbeitsmaterialien und Veranstaltungstipps zum Bürgerengagement. Selbsthilfe und Freiwilligenarbeit bzw. Ehrenamt haben viele Schnittmengen und Berührungspunkte. Oftmals sind Menschen, die in der Selbsthilfearbeit aktiv sind, auch über den Rahmen ihrer Gruppe bzw. Organisation oder ihres Vereins hinaus engagiert. Der "Wegweiser Bürgergesellschaft" hält auch für die Selbsthilfe praktische Unterstützung bereit. Praxishilfen finden sich dort zum Beispiel zu den Themen Konfliktlösung, Internet-Auftritt, Arbeit im Verein, Kreativitätstechniken sowie Veranstaltungsplanung.

Weitere Publikationen und Anregungen für die Gruppenarbeit finden Sie in der Rubrik "Zum Nachlesen".