Selbsthilfenetz

Navigation

Selbsthilfe-Gruppe

Selbsthilfegruppe "Kopfhoch" für Menschen mit Depression und Angst

Gruppe

Beschreibung der Gruppe:
Ständige Trauer, Interessenlosigkeit, Kraftlosigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, Reizbarkeit, anhaltende Müdigkeit trotz vermehrtem Schlaf, keine Freude mehr an geliebten Dingen, Einsamkeit …

In der Selbsthilfegruppe 'Kopfhoch' unterstützen wir uns gegenseitig während, vor oder nach dem Besuch z.B. einer Tagesklinik oder Psychotherapie. Für uns ist die Gruppe ein Ort zum Erfahrungsaustausch im Umgang mit Depressionen und Ängsten.

In unseren regelmäßigen Treffen tauschen wir Informationen, Tipps und persönliche Erfahrungen aus. Wir bieten auch Raum für Probleme des Alltags, für gute Gespräche bei Tee und Keksen und für ein wohltuendes Lachen in einer entspannter Gemeinschaft.

Niemand muss allein sein! Wir freuen uns auf Dich.

Wenn Du dich angesprochen fühlst, melde dich bitte in der Selbsthilfe-Kontaktstelle.
Schlagworte:
Angst, Depression, Depressionen, Phobien, Seelische Gesundheit
Internetadresse der Gruppe:

Treffen

Wochentag:
donnerstags
Rhythmus:
Wöchentlich
Uhrzeit:
19.00 - 21.00 Uhr
Adresse:
Schildescher Straße 99
33611 Bielefeld
weitere Infos:
Ev. Klinikum Bethel - Standort Johannesstift, Schildescher Straße 99, 33611 Bielefeld, Hörsaal in der 7. Etage. Der Hörsaal ist mit dem Aufzug gut zu erreichen. Das EvKB-Johannesstift ist barrierefrei.

Ihre Selbsthilfe-Kontaktstelle vor Ort

Name:
Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld
Postanschrift:
Stapenhorststr. 5
33615 Bielefeld
Öffnungszeiten:
Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag von 10.00 bis 13.00 Uhr
Dienstag von 15.00 bis 18.00 Uhr
und nach Vereinbarung.

Aktuell ist Beratung nur per Telefon, E-Mail und Videochat möglich.
Wir unterstützen Sie auch gerne, wenn sich Ihre Selbsthilfegruppe virtuell treffen möchte.
_____________________________

In der gültigen Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 NRW sind nach § 7 Absatz 1 Nr. 3 die Angebote der Selbsthilfe in Präsenz zunächst bis einschließlich 28.03.2021 untersagt. Der Paritätische Landesverband NRW untersagt auf dieser Grundlage Treffen der Selbsthilfegruppen in seinen Räumlichkeiten. Wir informieren Sie, sobald mit Lockerungen zu rechnen ist.

Medizinisch oder therapeutisch gebotene Angebote der Selbsthilfe sind unter Beachtung der Regelungen der §§ 2 bis 4a dieser Verordnung auch in Präsenz zulässig, wenn die Durchführung vorab der zuständigen Behörde angezeigt wird.


Telefon:
(0521) 96 406 96

Förder-Logos

Das Selbsthilfenetz wird gefördert von der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST:

Logo AOK Die Gesundheitskasse