Selbsthilfenetz

Navigation

zwei rosa Luftballons am Himmel

Jubiläum im Doppelpack

Gleich zwei Jubiläen feiert die Selbsthilfeunterstützung in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2020: 35 Jahre Landesarbeitskreis Selbsthilfe-Kontaktstellen NRW und 30 Jahre KOSKON NRW.

KOSKON: Selbsthilfe-Unterstützung für und mit Selbsthilfe-Kontaktstellen

In den vergangenen drei Jahrzehnten ist die Selbsthilfelandschaft in Nordrhein-Westfalen enorm gewachsen: Von der ersten Selbsthilfe-Kontaktstelle 1983 in Dortmund auf jetzt 41. Hinzu kommen acht Selbsthilfebüros und Außenstellen in benachbarten Kreisen. Und, nicht zu vergessen, rund 200 Selbsthilfeverbände in NRW, die unter anderem mit den Selbsthilfe-Kontaktstellen kooperieren. Viel beigetragen zur flächendeckenden Kontaktstellenarbeit haben der Paritätische NRW und die Koordination der Selbsthilfe-Unterstützung durch Selbsthilfe-Kontaktstellen in Nordrhein-Westfalen – kurz KOSKON. Letztere bietet Information, Beratung und Service für die Selbsthilfe und Selbsthilfe-Unterstützung durch Selbsthilfe-Kontaktstellen.

Beispielsweise untersucht die KOSKON alle fünf Jahre die Rahmenbedingungen, Aufgaben und Inhalte der Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. „So entsteht ein detailliertes Bild vom (Zu-)Stand, von den Leistungen und den Lücken der professionellen Selbsthilfe-Unterstützung“, sagt Karl Deiritz, Vorstandsmitglied der Deutschen Arbeitsgemeinschaft Selbsthilfegruppen. Zudem sorgen Fachkonferenzen, kollegiale Supervision und landesweite Selbsthilfetage „für Stabilität, für Reflexion, für das Erkennen und die Erarbeitung neuer Themen, neuer Fragen“, so Deiritz.

Kollegialer Austausch im LAK

Bereits fünf Jahre vor Gründung der KOSKON, trafen sich regelmäßig Mitarbeiter*innen der Selbsthilfe-Kontaktstellen im Landesarbeitskreis der Selbsthilfe-Kontaktstellen in Nordrhein-Westfalen (LAK). Noch heute dienen die Treffen dem kollegialen Austausch, der Information und Diskussion regionaler, landes- und bundesweiter Themen der Selbsthilfe. So sind die Entwicklung und Weiterentwicklung der Selbsthilfe sowie die finanzielle Absicherung der Selbsthilfe-Kontaktstellen wesentliche Themen des Gremiums. Zudem sichert der LAK die Qualität der Selbsthilfe-
Unterstützung durch Weiterbildung und konzeptionelle Fortentwicklung. In seinem Tun unterstützt wird der Landesarbeitskreis durch die KOSKON.


Neuigkeit veröffentlicht am 12.08.2020

Förder-Logos

Das Selbsthilfenetz wird gefördert von der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST:

Logo AOK Die Gesundheitskasse