Selbsthilfenetz

Navigation

Papier, dass durch eine Druckmaschine läuft

Druckfrisch: Selbsthilfe-FORUM

Was der Einen eine Erleichterung, ist dem Anderen ein Schrecken: Krank sein und dann die Diagnose. Diffusen Beschwerden auf den Grund zu kommen, ist aber nicht das Ende, sondern der Anfang. Etwas bekommt einen Namen, man kann sich damit auseinandersetzen, mehr verstehen, anders eigeninitiativ werden und akzeptieren lernen.

Lesen Sie in dieser Ausgabe von Autor*innen aus dem professionellen Hilfesystem, die sich in unterschiedlicher Weise der Thematik ‚Diagnose‘ zuwenden. Vom Hausarzt beispielsweise, bei dem in der Regel alles beginnt, der koordiniert, um eine individuelle Therapie zu befördern. Ein Physiotherapeut spricht über das Wesen seiner Arbeit, die Vielfalt und die Selbst-Motivation der Patient*innen. Und aus einer Einrichtung für Menschen mit seelischen Erkrankungen wird der Blick darauf gerichtet, was es heißt, mit einer psychischen Erkrankung zu leben.

Diagnose. Wo geht's hin?

Mit einer Erkrankung und einer (manchmal langen Reise zur) Diagnose leben nicht nur die Betroff enen. Wie geht es einem Familienverbund mit einem herzkranken Kind? Was erleben Menschen, deren Partner*innen lebensbedrohlich oder tödlich erkranken? Wie sieht das Leben einer jungen Erwachsenen aus, die auf eine gemeinsame Zukunft mit Partner und frischer Berufsausbildung schaut, sich aber plötzlich mit Multipler Sklerose auseinander zu setzen hat. Dies sind einige Beispiele von Gruppenmitgliedern, die mit der Problematik nicht allein umgehen wollen, sondern sich die Gemeinschaft als Alltagsunterstützung wünschen, suchen und teilweise schon gefunden haben.

Selbsthilfegruppen bringen Impulse. Trotz diagnostizierter Erkrankung oder sozialer Problemsituation gibt es ein Leben, das sich positiv gestalten lässt. Zum Beispiel Frauen mit Krebserkrankungen, die sich am Outdoor-Pilates freuen. Oder die Gruppe Sehbehinderter, die ihr 20-Jähriges nutzt, um „Augenblicke" zu sammeln.

Neugierig geworden? Hier geht's zur Online-Ausgabe: Selbsthilfe-FORUM


Neuigkeit veröffentlicht am 05.01.2022

Förder-Logos

Das Selbsthilfenetz wird gefördert von der AOK Rheinland/Hamburg und der AOK NORDWEST:

Link öffnet sich in einem neuen Fenster.
Logo AOK Die Gesundheitskasse