Wegweiser durch den Pflegedschungel

Das passende Angebot für Pflegebedürftige und Angehörige herausfinden, ist für viele eine große Herausforderung. Mit dem Pflegewegweiser NRW haben Betroffene nun eine Orientierungshilfe.

Pflegebedürftigkeit beginnt oft schleichend, manchmal jedoch auch von einem Moment zum anderen. Ist ein Familienmitglied auf dauerhafte Hilfe angewiesen, liegt es meist in der Hand der Angehörigen, Unterstützung zu organisieren. Trotz hoher emotionaler Belastung gilt es zu klären, wer die Pflege übernimmt und welche Stellen für anfallende Kosten aufkommen.

Viele Fragen
Angehörige, die sich entschieden haben, einen pflegebedürftigen Menschen zu Hause zu betreuen, stehen vor vielen Fragen: etwa wer als Pfleger einspringt und welche Schritte zur Begutachtung und zum Erhalt von Leistungen aus der Pflegeversicherung zu unternehmen sind.

Hilfe und Informationen rund um das Thema Pflege
Einen Überblick über Beratungs- und Unterstützungsangebote erhalten Ratsuchende durch den Pflegewegweiser NRW – schnell und kostenlos. Auf der Website www.pflegewegweiser-nrw.de finden Betroffene passende Pflegeberatungs- und Hilfsangebote in der Nähe ihres Wohnorts. Darüber hinaus bietet die Plattform viele wertvolle Informationen und Tipps rund um das Thema Pflege – von der Beantragung eines Pflegegrads bis hin zu verschiedenen Entlastungsmöglichkeiten für Betroffene und Angehörige. Zusätzlich können Ratsuchende unter der Rufnummer 0800 4040044 montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 17 Uhr gebührenfrei anrufen. Das Team am anderen Ende der Leitung weist den Weg zu Ansprechpartnern beim passenden Pflegeberatungsangebot und bei individuell benötigten Hilfeleistungen.