Taubblind sein – Selbsthilfe leben lernen

Wie fühlt es sich an, eine doppelte Sinnesbehinderung zu haben? Die Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit macht das am 21. Mai in der Essener Innenstadt erfahrbar – und rückt so die rund rund 1900 Betroffenen Menschen in NRW ins Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger.

Taubblinde beim Ertasten des Stadtmodells von Bielefeld

Foto: Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit

Taubblinde Menschen leben in Folge Ihrer Einschränkungen in Mobilität und Kommunikation meist sehr zurückgezogen und isoliert. Von der Gesellschaft werden sie deshalb kaum wahrgenommen.

Über die Lebenssituation von taubblinden und hörsehgeschädigten Menschen klärt die Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit am 21. Mai von 13 bis 16 Uhr in Essen (Ecke Kettwiger Straße / Burgplatz) auf. „Wir werden den Besuchern eine Führung mit Simulations-Brillen und Kopfhörern anbieten. So können sie erleben, was es bedeutet, eine doppelte Sinnesbehinderung zu haben“, sagt Dr. Karen Jahn von der Gesellschaft für Taubblindheit.

Gründung von Selbsthilfegruppen stärken

Da Taubblinde und hörsehbehinderte Menschen nicht oder nur eingeschränkt mit ihren Mitmenschen kommunizieren können, ist die Gründung von Selbsthilfegruppen und der Austausch mit Gleichbetroffenen oftmals nur mit Unterstützung möglich. Gemessen an der Zahl der betroffenen Personen in NRW, sind nur wenige in Selbsthilfegruppen aktiv. „Dabei sind gerade für diesen Personenkreis ein regelmäßiger Austausch und der Erwerb von krankheitsrelevanten Informationen sehr wichtig“, so Jahn. Im Projekt „Taubblind sein – Selbsthilfe leben lernen“ will die Deutsche Gesellschaft für Taubblindheit deshalb durch aufsuchende Gesundheitsberatung Betroffener und deren Angehörigen sowie durch Workshops, Seminare und Informationsveranstaltungen den Aufbau und die Begleitung von Selbsthilfegruppen stärken. Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf www.gesellschaft-taubblindheit.de.

Alle Veranstaltungen in der Aktionswoche Selbsthilfe 2019 finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.